Lizenz zum Gelddrucken

Sanierer, die selbst nach dem Sanierungsgrund (hier Leck) suchen, werden ihn nur ungern finden.

Viele Sanierer verwenden für die Leckortung durchaus teures Gerät, das sich natürlich bezahlt machen muss. Schön wär's, wenn sie damit das Leck gleich finden und so den Sanierungsaufwand besonders gering halten würden. Nur - im Vergleich zum anschließenden Sanieren kostet so eine Leckortung nicht viel. Wer beides macht - Leckortung UND Sanierung - wird also kein großes Interesse daran haben, die Leckstelle auch wirklich zu finden. Denn das treibt den Sanierungsaufwand in die Höhe, womit deutlich mehr Geld verdient ist.

Nach einer erfolgreichen Leckortung kostet das Sanieren vielleicht um die 2.000,- Euro. War sie NICHT erfolgreich, kann es sein, dass gleich das ganze Bad, der Boden im Flur und/oder Treppenhaus und große Teile der darunter liegenden Wohnung zu sanieren sind. Damit entstehen Kosten für den Auftraggeber, die mit Leichtigkeit das 10-Fache ausmachen.

Wir bieten nur die Leckortung an. Deshalb verdienen wir an der anschließenden Sanierung auch nichts, wollen aber, dass sich unsere Qualität herumspricht. Also versuchen wir alles, um die Leckstelle auch WIRKLICH zu finden, um den anschließenden Sanierungsaufwand so gering wie möglich zu halten.


Zurück
Feb 22, 2016 Kategorie: Gebäude und Leckortung Erstellt von: cmuller
Aktuelles
Kategorien:

Hitzewelle

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Das ächzt unter einer Hitzewelle.

weiterlesen

Künstlerische Wärmebilder

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Normalerweise werden Thermografien mit technischem Hintergrund erstellt. Dass sich aber auch ästhetisch interessante Bilder mit dieser Technik machen lassen, bestätigte sich in einer Ausstellung im Ingolstädter Kreuztor.

weiterlesen

Lizenz zum Gelddrucken

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Sanierer, die selbst nach dem Sanierungsgrund (hier Leck) suchen, werden ihn nur ungern finden.

weiterlesen

Kalender

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Thermografischer Kunstkalender mit Ingolstädter Ansichten.  

weiterlesen

Was macht die Dämmung?

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Wurde ordentlich gearbeitet? Besteht noch Gewährleistung? Gibt es Wärmebrücken? Hat sich irgendwelches Getier oder Pflanzen an der Dämmung zu Schaffen gemacht?

weiterlesen

Gebäudethermografie als Weihnachtsgeschenk

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Schenken Sie doch mal eine professionelle Gebäudethermografie!

weiterlesen

Ideale Bedingungen

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Aktuell herrschen ideale Bedingungen für die Gebäudethermografie

weiterlesen

Entwicklung von Ortungsverfahren

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Wenn etablierte Leckortungsverfahren versagen, werden in unserem Haus neue entwickelt.

weiterlesen

Bevor die Gewährleistung abläuft

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Energieverlust und Schimmelbildung können ganz schön teuer werden und auch noch die Gesundheit gefährden. Bevor die Gewährleistungsfrist an Gebäuden abläuft, sollte der thermische Zustand eines Gebäudes festgestellt und dokumentiert werden.

weiterlesen

Ideale Bedingungen

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Aktuell herrschen ideale Bedingungen für Gebäudethermografie.

weiterlesen

Defekte Gebäudedämmung

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Nur der Käufer Gebäudes entscheidet, ob eine Thermografie gemacht wird oder nicht. Verkäufer und Makler sind daran i.d.R. nicht interessiert.

weiterlesen

Trennung von Leckortung und Indstandsetzung

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Eine gute Diagnose ist die halbe Intandsetzung

weiterlesen

Unterschiedliche Wärmebildkameras

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Unterschiedliche Einsatzfälle für unterschiedliche Kameras

weiterlesen

Phlebologie

Erstellt von: cmuller Kategorie: Medizin / Biologie

Krampfadern

weiterlesen