Was macht die Dämmung?

Wurde ordentlich gearbeitet? Besteht noch Gewährleistung? Gibt es Wärmebrücken? Hat sich irgendwelches Getier oder Pflanzen an der Dämmung zu Schaffen gemacht?

Um das zu klären, braucht man wirklich sehr gute Wärmebildkameras, die leider auch ziemlich teuer sind und zu entsprechenden Stundensätzen führen. Aber wie sollen sonst z.B. die Einfluglöcher von Insekten auffallen, wenn nicht durch möglichst viele Pixel? Und wie sonst sollen kleinste Temperaturunterschiede noch kleiner Störungen festgestellt werden, wenn nicht durch eine gute Temperaturauflösung? Wir verwenden dafür eine Kamera, wie sie vor allem in der Forschung Verwendung findet mit 640 x 480 Pixeln im Normalmodus und im erweiterten Modus mit 1280 x 960 Pixeln bei einer Temperaturauflösung von nur 0,03 Grad.

Damit bestehen die besten Aussichten, etwaige Schäden aufzudecken, bevor sie wirklich richtig teuer werden.

Wenn Sie sich Angebote für Thermografie einholen, dann sollten Sie auf jeden Fall nach der Kamera fragen. Denn auch 120 x 120 Pixel bei 0,1 Grad Auflösung ist auch schon Thermografie. Sie sollten damit allerdings nicht davon aus gehen, die beschriebnen Fehler zu finden. Die Wahrscheinlichkeit ist damit eher gering. Das Geld für solche Billig-Thermografien können Sie sich also sparen. Solche Kameras sind für andere Zwecke gebaut.


Zurück
Nov 16, 2015 Kategorie: Allgemein Erstellt von: cmuller
Aktuelles
Kategorien:

Hitzewelle

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Das ächzt unter einer Hitzewelle.

weiterlesen

Künstlerische Wärmebilder

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Normalerweise werden Thermografien mit technischem Hintergrund erstellt. Dass sich aber auch ästhetisch interessante Bilder mit dieser Technik machen lassen, bestätigte sich in einer Ausstellung im Ingolstädter Kreuztor.

weiterlesen

Lizenz zum Gelddrucken

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Sanierer, die selbst nach dem Sanierungsgrund (hier Leck) suchen, werden ihn nur ungern finden.

weiterlesen

Kalender

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Thermografischer Kunstkalender mit Ingolstädter Ansichten.  

weiterlesen

Was macht die Dämmung?

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Wurde ordentlich gearbeitet? Besteht noch Gewährleistung? Gibt es Wärmebrücken? Hat sich irgendwelches Getier oder Pflanzen an der Dämmung zu Schaffen gemacht?

weiterlesen

Gebäudethermografie als Weihnachtsgeschenk

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Schenken Sie doch mal eine professionelle Gebäudethermografie!

weiterlesen

Ideale Bedingungen

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Aktuell herrschen ideale Bedingungen für die Gebäudethermografie

weiterlesen

Entwicklung von Ortungsverfahren

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Wenn etablierte Leckortungsverfahren versagen, werden in unserem Haus neue entwickelt.

weiterlesen

Bevor die Gewährleistung abläuft

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Energieverlust und Schimmelbildung können ganz schön teuer werden und auch noch die Gesundheit gefährden. Bevor die Gewährleistungsfrist an Gebäuden abläuft, sollte der thermische Zustand eines Gebäudes festgestellt und dokumentiert werden.

weiterlesen

Ideale Bedingungen

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Aktuell herrschen ideale Bedingungen für Gebäudethermografie.

weiterlesen

Defekte Gebäudedämmung

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Nur der Käufer Gebäudes entscheidet, ob eine Thermografie gemacht wird oder nicht. Verkäufer und Makler sind daran i.d.R. nicht interessiert.

weiterlesen

Trennung von Leckortung und Indstandsetzung

Erstellt von: cmuller Kategorie: Gebäude und Leckortung

Eine gute Diagnose ist die halbe Intandsetzung

weiterlesen

Unterschiedliche Wärmebildkameras

Erstellt von: cmuller Kategorie: Allgemein

Unterschiedliche Einsatzfälle für unterschiedliche Kameras

weiterlesen

Phlebologie

Erstellt von: cmuller Kategorie: Medizin / Biologie

Krampfadern

weiterlesen