Typische Einsatzgebiete der Thermographie:


    • Gebäude, Altbausanierung, Wärmeisolierungen bzw. -dämmungen,
      Fußbodenheizungen, Kältebrücken, Leckortung in Heizungsanlagen und
      Wasserversorgung und -entsorgung, tatsächliche Wärmeverteilung in Gebäuden...    
      (weitere Details ...)

    • Verfahrens- und Versorgungstechnik: Wärmeverteilung in Behältern, Strömungsverhalten,
       Schichtung, Erkennen defekter Rohrisolierungen...

    • Kunststofftechnik: Tiefziehen, Abkühlung von Spritzgußteilen, Wärmeverteilung in der
       geöffneten Spritzgußform, Kontrolle von Laminiervorgängen...


    • Maschinenbau: vorbeugende Wartung, heißlaufende Lager, Wärmeführung, Kühlung...

    • Medizin: passive Messung (keine Strahlenbelastung) der Wärmeverteilung der
       Körpertemperatur, Feststellen peripherer Durchblutungsstörungen, Phlebologie,
       Neurologie, Dermatologie, Zahnheilkunde, ...  weitere Details

    • Tierheilkunde: Schwangerschaftstest bei Säugetieren, Erfassung entzündlicher und
       anderer wärmerelevanter Vorgänge dicht unter der Haut. Bei Rennpferden z.B. Gelenke,
       Hufe,...

    • Elektronik: Leiterplattentest, Wärmestau in Gehäusen, in Platinen, Schaltschränken,
       Bauteilen... Sofern es sich um handliche Gerätschaften und kleine Stückzahlen handelt,
       kann ich die Messungen in meinem Labor vornehmen. Damit entfallen dann teure
       Anfahrtswege. Es steht ein Labor-Doppelnetzteil mit je 0...40V und 0,01...3A sowie eines
       mit 0...40V und 0,01...5A zur Verfügung, die sowohl in Serie als auch Parallel geschaltet
       werden können.

    • Elektroanlagen, Schaltschränke: Erkennen schlechter oder überlasteter Kontakte zur
       vorbeugenden Wartung, lokale Überhitzungen...

    • Energietechnik: Orte der Wärmeverluste eingrenzen, Überprüfung von
       Wärmeverteilungsnetzen, Schaltanlagen, Isolatoren, Transformatoren usw.

    • Entwicklung/Konstruktion: Test von Prototypen, Optimierung von Prozess- und
      Fertigungsparametern, Visualisierung von tatsächlich erreichten Kühl- und
      Heizmaßnahmen...

    • temperaturabhängige Lebensdauerabschätzung z.B. von Kondensatoren, Versprödung
      von Kunststoffen, Verdunsten von Schmierstoffen...

    • Umweltanalytik: z.B. Wärmeeinleitung in Gewässer, Mikroklimaerfassung, Altlasten- u.
       Deponieuntersuchung, ...

    • Landwirtschaft: Erfassung spezifischer niederschlagbezogener Daten in Pflanzenbau und
      Züchtung sowie Maschinenüberwachung

    • Zerstörungsfreie Lageerkennung verdeckter Bauelemente oftmals selbst hinter Metallen
      ohne aufwendigen Strahlenschutz

    • Katastrophenschutz: Erkennung verdeckter Brandherde, Personen in dichtem Rauch,
       Ortung von (Schwel-) Bränden in Luftschächten, Brandwache...

    • Geologie, Archäologie: Darstellung von Bodenformationen, Temperaturverteilung z.B. in
       Fließgewässern am Kühlwassereinlauf von Kraftwerken

     • Renovierung von Kunstwerken, Skulpturen usw. Man kann z.B. in Steinplastiken das
        Eindringen von Wasser in kleinste Risse nachweisen. Dieses Verfahren wurde z.B. bei
        der Fassadensanierung des Petersdoms in Rom angewandt.

In Sonderfällen kann ich zusammen mit Ihnen auch eigens Meßkonzepte entwickeln, wenn es keine Standardlösung geben sollte. Als Ingenieur freue ich mich über jede Herausforderung.